Ein neues Blog – warum, weshalb, wieso?

Allgemein

Viele fragen sich jetzt sicherlich, was das für ein Blog ist, und wofür dieser seltsame Name „iBlog() steht. Der Name lässt sich schnell erklären, vielleicht hat es mancher auch schon selbst herausgefunden – iBlog() ist Java-Schreibweise, und bedeutet daher in allgemeiner Schrift „I blog“, also „Ich blogge“.Ich schreibe hier nun über meine Erkenntnisse und Erfahrungen speziell zu den Themen Linux und Python. Außerdem gibt es allgemeine Tipps und Hinweise zur täglichen Arbeit im IT-Bereich, die […]

Weiterlesen >

case-Befehl in Python nachgebaut

Python

In Python gibt es einen Befehl wie case oder switch nicht. Hier ist leider nur ein if-elif-else-Konstrukt möglich, das je nach Umfang schnell unübersichtlich werden kann.Je nach Anwendungsfall kann man aber den case-Befehl z.B. mit einem dictionary nachbauen.Die einzelnen Fälle mit der jeweiligen Aktion werden einfach in ein dictionary gepackt. Hierbei macht man sich zu nutze, dass als Wert zu einem Schlüssel auch eine Funktion abgelegt werden kann. Nehmen wir an, man möchte die Dateigröße […]

Weiterlesen >

Verwendung des Unterstrichs mit Python

Python

Ein einziger führender Unterstrich „_var“:Diese Verwendung in einem Namen, ist für den internen Gebrauch gedacht (z.B. zur Unterscheidung von private und public Variablen), und sie beruht auf einer Konvention der Python-Community. Dies ist ein Hinweis für Programmierer und nicht durch den Interpreter erzwungen (außer bei Wildcard-Importen). Bei einem Wildcard-Import (z.B. from my_module import *) sind _-Methoden nicht aufrufbar, nur bei einem regulären Import (z.B. import my_module). Diese Konvention erzwingt Python. Ein einziger abschließender Unterstrich „var_“: […]

Weiterlesen >

Zeichensatz konvertieren

Linux

Unter Linux lässt sich mit dem Befehl iconv auf der Kommandozeile bzw. in einem shell-Skript eine Konvertierung des Zeichensatzes durchführen.Der Befehl iconv ändert zwar die Zeichensatzkodierung, allerdings nicht die Art des Zeilenumbruches.Beispiel:Die Input-Datei wird vom Zeichensatz iso-8859-1 in eine Output-Datei mit Zeichensatz utf-8 konvertiert.iconv -f iso-8859-1 -t UTF-8 input.txt -o output_converted.txt Option Beschreibung -f Name oder –from-code Name Zeichensatz, aus dem konvertiert werden soll -t Name oder –to-code Name Zeichensatz, in den konvertiert werden soll […]

Weiterlesen >

Umgebungsvariablen unter cron

Linux

Umgebungsvariablen in cron verwenden Das „Batchtool“ cron verwendet nicht unbedingt alle System- und Umgebungsvariablen des jeweiligen Users.Obwohl z.B. systemweit LANG=“de_DE.UTF-8″ gesetzt ist, verwendet cron z.B. noch „en_US.UTF-8“. Wenn man sicher gehen will, dass die korrekten Variablenwerte verwendet werden im cron-Job, dann gibt es zwei Varianten: Man definiert die Variable direkt vor dem Skript- oder Befehlaufruf in der crontab, z.B.* * * * * export LANG=“de_DE.UTF-8″; $HOME/bin/verarbeite.sh Man definiert die Variable direkt in dem aufzurufenden Skript. […]

Weiterlesen >

Systemvariable IFS

Linux

Verwendung der Systemvariablen IFS Die Variable IFS (Internal Field Separator) in der Shell-Umgebung hat eine spezielle Bedeutung bei der Ein- und Ausgabe von Daten. Diese voreingestellten Trennzeichen der Shell dienen zur Trennung der Eingabe für den Befehl read, zur Variablen- sowie auch zur Kommando-Substitution.Versucht man den Inhalt der Variablen mit echo auszugeben, sieht man im Regelfall nichts, da für gewöhnlich die Steuerzeichen Tabulator und Zeilenende, sowie das Leerzeichen verwendet werden.Mit dem Kommando od kann man […]

Weiterlesen >